Im Norden: Rundu.

Hier ein sehr kurzer Blogeintrag, um einen Eindruck meiner Fahrt in den Norden vor zwei Wochen wiederzugeben!

Vor zwei Wochen hatte ich das Glück, eine Dienstreise in den Nordosten Namibias, nach Rundu in der Kavangoregion unternehmen zu dürfen – ins eigentliche Projektgebiet. Weg vom Schreibtisch und wortwörtlich ins Feld.

Wir kam im Dunkeln an und somit war die Aussicht auf den Kavango morgens beim Frühstück umso schöner. Gegenüber am Horizont liegt Angola. Im Kavango gibt es Flusspferde und Krokodile, gesehen habe ich aber leider oder zum Glück beide nicht.

20160420_074759

Nördlich des Veterinärzauns (also nördlich der umzäunten Privatfarmen) findet ein völlig anderes Leben statt, was auch das Landschaftsbild wiederspiegelt: Es gibt kaum Zäune, viele kleine „Kraals“ und viel mehr Menschen auf den Strassen (leider habe ich davon kaum Fotos).

20160421_080415 edit

Im Rahmen eines Infotags für Bauern fuhr ich zusammen mit einer Kollegin zu einer Farm. Zusammen mit über 40 Bauern aus der Region habe ich einiges über die lokalen Herausforderungen nachhaltiger Landwirtschaft in Namibia erfahren können. Das Interesse war riesig, die Fragerunde am Ende dauerte drei Stunden.

20160421_112700  20160421_102611

Bei meiner Kollegin, die direkt am Kavango wohnt, habe ich ein sehr entspanntes Wochenende mit traumhaften Sonnenuntergängen erlebt…

20160421_171843

20160423_160705

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s