Kapstadt!

Letzte Woche gab es in Namibia einige Feiertage (nämlich drei, sodass ich mit einem Tag Urlaub 6 Tage frei hatte). Die konnte ich natürlich nicht in Windhoek verbringen. Also rein ins Flugzeug und auf nach Südafrika. Die Unwetterwarnung für das westliche Kap wurden ignoriert (Gewitter, Stürme, in höheren Lagen sogar Schnee). Zu Recht, wir hatten die ganze Zeit über Sonne und um 24 Grad.

Wir kamen abends in Kapstadt an und hatten eine wunderschöne Sicht auf die Stadt:

20160430_183604.jpg

 

 

 

 

 

 

Unser Hostel lag in Observatory, einem „aufstrebenden“ Viertel mit vielen kleinen Häuschen und Cafés. Es war richtig wohltuend, mal wieder in einer grösseren Grossstadt zu sein (3.7 Millionen Einwohner laut Wikipedia). Die Einwohner verteilen sich auf eine grössere Fläche, so gross kam mir Kapstadt irgendwie nicht vor. Aber wie soll man das nach fünf Tagen überhaupt beurteilen können.

Am ersten Tag fuhren wir nach Stellenbosch, kleine Juwel-Studentenstadt inmitten von Weinbergen. Den Wein mussten wir natürlich auch testen und haben ihn für gut befunden.

Zurück in Kapstadt gab es jeden Morgen in einem anderen Café gutes Frühstück und tagsüber Touristenvollprogramm mit Doppeldeckerroute und so.

Im botanischen Garten habe ich genau das gefunden, was mir in den letzten Monaten mehr oder weniger unbewusst gefehlt hat: Grün und feuchte Luft.

 

Next stop: Table Mountain. Da gab es dann auch wieder ein paar interessante Tiere zu sehen, Klippschliefer ( oder auch „Dassies“ oder „Klippdachs“) und kleine Agamen, die auf dem Tafelberg zu hunderten auf den Steinen herumlaufen.

 

Kapstadt hat eigentlich alles, was eine Stadt braucht: Meer, Berge, viel Sonne, freundliche Leute und sehr unterschiedliche Stadtteile. Trotzdem würde ich mich für Berlin entscheiden. Home is where the heart is.

Also au revoir Cape Town und erstmal zurück nach Windhoek.

20160505_170612.jpg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s